» Home/Aktuell » Soja-Netzwerk » Projektpartner » LVÖ

Landesvereinigung für den Ökologischen Landbau in Bayern e.V. (LVÖ)

Logo LVÖ

Die Landesvereinigung für den Ökologischen Landbau in Bayern e. V. (LVÖ) ist die Dachorganisation des ökologischen Landbaus im Freistaat Bayern. Sie vertritt die Interessen des ökologischen Landbaus in Politik und Verwaltung. Sie regt Forschungsprojekte an und unterstützt den Erfahrungsaustausch zwischen Praxis, Beratung und Wissenschaft. Die LVÖ führt in enger Zusammenarbeit mit Ihren Mitgliedsverbänden und den Marktbeteiligten Projekte zur Markterschließung durch. Sie nimmt Stellung zu Fragen der EG-Öko-Verordnung und zu allen sonstigen den Öko-Landbau betreffenden bayerischen Gesetzen. Die Interessen des bayerischen Ökolandbaus vertritt die LVÖ auf Bundes- und in wichtigen Fragen auch auf Europaebene. In landwirtschaftlichen Fachschulen, Hochschulen und in der Erwachsenenbildung fördert Sie das Verständnis des Ökologischen Landbaus durch Unterricht und Vorträge. Durch Öffentlichkeitsarbeit informiert sie die bayerischen Bürgerinnen und Bürger über die Vorteile des ökologischen Landbaus für Natur und Gesellschaft.

Die Landesvereinigung für den Ökologischen Landbau in Bayern e. V wurde im Jahr 1992 als Organisation der Ökologischen Anbauverbände in Bayern gegründet. Ihre Mitglieder sind der Bioland Landesverband Bayern e. V., Naturland e. V., Demeter e. V. und Biokreis e.V. sowie die Öko-Erzeugerringe (Beratungsringe) der genannten Verbände. Die LVÖ vertritt rund 5.000 Öko-Betriebe in Bayern, die eine landwirtschaftliche Fläche von über 170.000 ha bewirtschaften. Sie koordiniert die Zusammenarbeit der vier bayerischen Öko-Erzeugerringe Bioland Erzeugerring Bayern e. V., Naturland Erzeugerring für naturgemäßen Landbau e. V., Demeter Erzeugerring für biologisch dynamischen Landbau e.V., und Biokreis Erzeugerring e. V.. Diese vier Erzeugerringe bilden die Fachgruppe der LVÖ, die Forschungsprojekte anleitet und den Erfahrungsaustausch zwischen Praxis, Beratung und Wissenschaft fördert.

Unter dem Dach der LVÖ werden Entscheidungen zu gemeinsamen Richtlinien und zur Weiterentwicklung des Ökologischen Landbaus in Bayern getroffen. Dazu gehört auch die Entwicklung und Durchführung von Verbundprojekten wie dem Demonstrationsnetzwerk „Soja“, die systematisch an identifizierten Problem- oder Innovationsbereichen ansetzen.

Im Rahmen des Demonstrationsnetzwerkes „Soja“ ist die LVÖ für die Beratung und Betreuung von 10 Leuchtturm- und 19 weiteren Demonstrationsbetrieben in Bayern zuständig. Sie integriert zusätzlich Erzeuger, Verarbeiter, Händler und Verwerter in eine modellhafte Wertschöpfungskette für Öko-Futtersoja.

Zur Website der LVÖ

Autor: Dr. Astrid Heid, LVÖ