Leitfäden Wertschöpfungsketten

Wertschöpfungsketten Sojabohne

Von der Züchtung bis zur Fütterung und Lebensmittelverarbeitung durchläuft die Sojabohne verschiedene Stufen einer Wertschöpfungskette.

Im Rahmen des Projektes Sojanetzwerk werden zur Verbesserung der Verwertung von Soja in Deutschland drei modellhafte Wertschöpfungsketten konzipiert, bei denen vom Feld bis zum Futter oder Lebensmittel alle maßgebenden Stationen analysiert werden:

  1. Wertschöpfungskette ökologische Futtersoja (LVÖ)
  2. Wertschöpfungskette konventionelle, gentechnikfreie Futtersoja (LTZ, Kraichgau Raiffeisen Zentrum eG, ZG Raiffeisen Gruppe)
  3. Wertschöpfungskette Lebensmittelsoja (Taifun-Tofu GmbH)

In diesen modellhaften Ketten werden der Anbau, die Saatguterzeugung, die Erfassung, die Verarbeitung bis hin zur Verwendung als Futter- und Nahrungsmittel abgebildet, Erfolgsfaktoren herausgearbeitet und ein übertragbares Konzept für den Aufbau vergleichbarer Wertschöpfungsketten erstellt.

Die erarbeiteten Leitfäden können Sie hier herunterladen:

  1. Leitfaden Wertschöpfungskette ökologische Futtersoja
  2. Leitfaden Wertschöpfungskette konventionelle, gentechnikfreie Futtersoja
  3. Leitfaden Wertschöpfungskette Lebensmittelsoja
Autor: Taifun-Tofu GmbH