» Sojaförderring » Übersicht » Vorstand

Vorstand

Der Vorstand des Deutschen Sojaförderrings e.V.

Martin Miersch
Geschäftsführender Vorsitzender des Sojaförderrings
Leiter des Zentrums für Sojaanbau. Taifun-Tofu GmbH, Freiburg
„Taifun begann bereits vor 25 Jahren mit dem Bio-Sojaanbau in Deutschland. Heute stammen die Bohnen zu 100% aus Vertragsanbau in Deutschland, Frankreich und Österreich. In unserer Labortofurei untersuchen wir jedes Jahr bis zu 1000 neue Sojakreuzungen. Wir suchen kühletolerante Sorten, um mehr Sojabohnen aus heimischem Anbau direkt zu Tofuprodukten verarbeiten zu können. Für mich ist die Soja­bohne die Königin der Körnerleguminosen.

 

Dr. Carola Blessing
Stellvertretende Vorsitzende des Sojaförderrings
Landwirtschaftliches Technologiezentrum Augustenberg, Referat 11 – Pflanzenbau, Projekt Eiweißinitiative
„Die Eiweißinitiative setzt sich dafür ein, den Anbau von Körnerleguminosen auszuweiten. Die Produktion von Sojabohnen konnte in Baden-Württemberg und Deutschland in den letzten Jahren bereits eine deutliche Steigerung verzeichnen. Trotzdem wird ihr Anbaupotential noch lange nicht ausgeschöpft. Mit meinen Aktivitäten am LTZ Augustenberg und im Sojaförderring möchte ich dazu beitragen, Informationen zum Anbau verfügbar zu machen und an Landwirte zu kommunizieren.
Vorstand_Unsleber Jürgen Unsleber
Fachvertreter im Vorstand des Sojaförderrings
Landwirt mit Ackerbaubetrieb im Landkreis Würzburg und Berater im bundesweiten Sojanetzwerk
„Der Sojaanbau ist in meinem Heimatlandkreis mit knapp 800 ha in kürzester Zeit eine Erfolgsgeschichte geworden. Die Sojabohne lässt sich hier im Gegensatz zu Intensivkulturen wie z.B. Raps mit geringem Aufwand an Arbeitszeit, Pflanzenschutz und Düngung anbauen. Die Integration in die enge Zuckerrübenfruchtfolge ist problemlos möglich. Für mich ist die Mitgliedschaft im Sojaförderring eine gute Gelegenheit des fachlichen Austausches. Gerade bei der noch relativ neuen Kultur Soja ist ein Erfahrungsaustausch sehr von Vorteil, um Fehler bei Anbau und Vermarktung zu vermeiden.“
Vorstand_Hahn Dr. Volker Hahn
Fachvertreter im Vorstand des Sojaförderrings
Leiter der Arbeitsgruppe Sojazüchtung an der Landessaatzuchtanstalt der Universität Hohenheim
„Wir versuchen, verbesserte Sojasorten für die klimatischen Bedingungen in Deutschland zu züchten. Dazu führen wir jedes Jahr zahlreiche Kreuzungen durch und prüfen Kreuzungsnachkommen im Feldanbau. Zucht­ziele sind neben der Ertragssteigerung auch verbesserte Kühle­toleranz, hoher Proteinertrag, gute Pflanzen­gesundheit. Leguminosen sollten immer Bestandteil einer vielfältigen Fruchtfolge sein. Die Sojabohne ist weltweit die wichtigste Leguminose und sollte auch bei uns viel stärker angebaut werden.“
Vorstand_Zikeli Dr. Sabine Zikeli
Fachvertreterin im Vorstand des Sojaförderrings
Koordinatorin für Ökologischen Landbau und Verbraucherschutz an der Universität Hohenheim
„An der Universität Hohenheim bin ich Ansprech­partnerin für alle Wissenschaftlerinnen und Studierenden, die sich in ihren Arbeiten mit der Sojabohne beschäftigen möchten. Wir arbeiten gemeinsam mit der Praxis an aktuellen Fragestellungen zum Sojaanbau und der Sojaverarbeitung entlang der Wertschöpfungskette. Für viele Landwirte ist der regionale Anbau von Sojabohnen eine große Chance. Ich will dazu beitragen, Forschungslücken zu schließen und damit den Soja­anbau in Deutschland weiterbringen.“
Vorstand_Irion Bernhard Irion
Fachvertreter im Vorstand des Sojaförderrings

Landwirt in Schwanau, Leuchtturmbetrieb im Sojanetzwerk, Beratungslandwirt bei RAGT und Sojaversuchsanbauer
„Ich baue seit 1986 Sojabohnen an. Für mich wäre die Soja die interessanteste Ackerkultur, wenn der Erzeugerpreis für konventionelle Ware besser wäre. Dafür möchte ich mich einsetzen und meinen Berufskollegen Tipps für den Anbau geben.“
Jürgen Recknagel
Fachvertreter im Vorstand des Sojaförderrings
Leiter des Sachgebiets Ökologischer Landbau des Landwirtschaftlichen Technologiezentrums Augustenberg (LTZ)
„Am LTZ führen wir seit drei Jahrzehnten Sortenversuche und produktionstechnische Versuche mit Soja durch. Im Kontakt mit Züchtern und Verarbeitern suchen wir robuste Sorten für die verschiedenen Verwendungszwecke und Anbaugebiete. Ich kümmere mich außerdem um die Abstimmung der Sojaversuche zwischen den Bundesländern. Für mich zählt die Sojabohne zu den Kulturen des Ackerbaus mit dem höchsten Wertschöpfungspotential. Ich setze mich dafür ein, dass der Anbau gelingt und die Ernte erfolgreich verwertet werden kann.“
Dorothea Hofmann
Fachvertreterin im Vorstand des Sojaförderrings

Leiterin der Arbeitsgruppe „Pflanzenbausysteme bei Öl- und Eiweißpflanzen“ an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft
„Die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) erarbeitet wichtige Grundlagen im Anbau, der Fütterung und der Ökonomie zur Sojabohne. Zudem ist sie seit vielen Jahren in der Züchtung von Soja engagiert. Der Schwerpunkt meiner Arbeit liegt vor allem in der Sortenprüfung. Dazu gehört auch die Bundesländer übergreifende Absprache zu einem gemeinsamen Sortiment. Mit meiner Tätigkeit im Sojaförderring möchte ich den Austausch im Versuchswesen fördern, um mit fundierten Beratungsaussagen den Sojaanbau in der Praxis zu stärken.
Autor: Deutscher Sojaförderring e.V.