» Nach der Ernte » Verarbeitung zu Futtermitteln » Aufbereitungsverfahren

Aufbereitungsverfahren

Um antinutritive Substanzen in Sojabohnen vor der Verfütterung zu reduzieren, ist in der Regel eine thermische Aufbereitung nötig. Hierfür gibt es verschiedene Verfahren, die in einer Broschüre des FiBL Deutschland beschrieben werden. Ebenfalls vom FiBL stammt die Übersicht zu Herstellern und Betreibern von Sojaaufbereitungsanlagen in Deutschland.

Zur Kaltpressung von Soja bieten sich auch umgebaute Rapsölpressen an, welche in der Fläche noch vorhanden, jedoch teilweise stillgelegt bzw. bei dem einen oder anderen Ölmüller nicht ausgelastet sind. Durch eine Steigerung des Sojaanbaus in Deutschland bestünde somit die Möglichkeit, bereits vorhandene Rapsölpressen zu reaktivieren bzw. besser auszulasten und unter kostengünstigeren Bedingungen mit kurzen Transportwegen die Entölung vornehmen zu können. Das FiBL hat einen Erfahrungsbericht zur Umrüstung einer Rapsölpresse für die Entölung von Soja verfasst.

Autor: FiBL Deutschland e.V.