» Anbau » Krankheiten und Schädlinge » Bohnenmosaikvirus

Bohnenmosaikvirus

Das Sojabohnenmosaikvirus ist ein weltweit verbreitetes Virus, das bei Soja zu Ertragsausfällen, verminderter Saatgutqualität und geringerer Knöllchenbildung führen kann. Die Symptome an befallenen Pflanzen reichen von keinen sichtbaren Symptomen bis hin zu stark verformten Pflanzen und gefleckten Samen.  Die effektivste Maßnahme zu Vermeidung eines Befalls ist die Verwendung von möglichst virusfreiem Saatgut. Neben infiziertem Saatgut können noch Blattläuse als Überträger vorkommen. Hierzulande spielen Läuse aber im Sojaanbau bisher keine Rolle, so dass sie bei uns als Vektoren vernachlässigt werden können.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Taifun Sojainfo zum Bohnenmosaikvirus.

 

Autor: