» Qualität » Einweichtest

Der Einweichtest zur schnellen Kontrolle mechanischer Schäden an der Sojabohne

Sojabohnen besitzen eine empfindliche Hülle. Bereits lange bevor die Körner zerbrechen können sich bei zu starker Trocknung oder mechanischer Belastung kaum sichtbare Mikrorisse in der Hülle bilden. Die eindringende Luft kann die Lagerfähigkeit von Konsumware und vor allem von Saatgut erheblich verringern.

Der Einweichtest ermöglicht eine rasche, einfache Einschätzung, wie stark eine Sojapartie versehrt ist. Mit dem Test lässt sich vor allem auch rasch einschätzen, wie Kornschonend Sämaschinen, Mähdrescher oder Aufbereitungsanlagen arbeiten und welchen Einfluss Änderungen der Einstellung haben.

Das Schwerpunktthema Einweichtest erklärt im Detail, worauf es bei dem Test ankommt, was er kann und wo seine Grenzen sind.

Autor: Fabian von Beesten, Taifun Tofuprodukte