» Anbau

Sojaanbau – eine schöne, lohnende Herausforderung

In den wärmsten Regionen Süddeutschlands wurde bereits in den achtziger Jahren mit dem Sojaanbau begonnen. Auf vielen Betrieben hat sich die Kultur zu einem festen Teil der Fruchtfolge entwickelt. Durch die Nachfrage nach heimischer, GVO-freier Ware und durch die Einführung frühreifer Sorten weitet sich der Anbau aktuell auch in kühleren Lagen aus. Sogar in den wärmeren Teilen Niedersachsens und Brandenburgs zeigen einige Pioniere, wie sich die Bohne lukrativ in die Fruchtfolge integrieren lässt. Die ersten deutschen „Soja-Pioniere“ haben viel ausprobiert und viel Lehrgeld bezahlt, bevor sie mit der neuen Pflanze auf einen grünen Zweig gekommen sind. Wie bei jeder anderen Kultur auch kommt es auf einige Details an, die es zu beherzigen gilt. Damit nicht jede Region und jeder neue Sojaerzeuger ganz von vorne anfangen muss, stellen wir hier das vorhandene Wissen zum Sojaanbau zur Verfügung.

Weltweit ist Soja eine der wichtigsten Nutzpflanzen. Vor allem in Amerika wird seit Jahrzehnten auf gewaltigen Flächen Sojaanbau betrieben. Entsprechend intensiv wurde der Sojaanbau dort erforscht. Im Rahmen des Demonstrationsnetzwerks Soja wird weltweit in den Haupt-Anbaugebieten zu allen Fragen des Sojaanbaus recherchiert. Das so neu gewonnene Wissen wird im Laufe der Projektlaufzeit (2014-2018) auf dieser Website den deutschsprachigen Erzeugern zur Verfügung gestellt.

Autor: Fabian von Beesten, Taifun Tofuprodukte